Login / Registrierung
Montag 5 Dezember 2016, San Saba
follow us! @travelitalia

Ponte Pietra

Zur Geschichte. Die Brücke Ponte Pietra liegt in einer sehr reizvollen Lage in Verona. Trotz des schweren Schicksals und der zahlreichen Umgestaltungen, die diese Brücke hinnehmen musste, gehört sie nach wie vor zu einem der wichtigsten veronesischen Monumente aus der Römerzeit. Man kann ohne weiteres davon ausgehen, dass im Jahre 89 v. Chr bereits eine Konstruktion bestand, die das rechte Flussufer mit dem linken verband. Eine erste Brücke, vielleicht aus Holz, könnte hier nach dem Bau der Via Postumia entstanden sein, der Strasse, die im Jahre 148 v. Chr. Genua mit Aquileia verband. Wegen Hochwasser, oder von Menschenhand, stürzte die Brücke in den Jahren 1007, 1153, 1232 und 1239 zusammen. 1503 wurde die Brücke aus Naturstein wiedererrichtet, stürzte jedoch erneut ein und entstand danach wieder als Holzbrücke. Im Jahre 1508 beauftragte der Stadtrat den Architekten Fra’ Giocondo mit der Überwachung der Baumassnahmen der römischen Brücke. Am 25. April 1945 liessen die deutschen Truppen bei ihrem Rückzug die bereits verminte Brücke sprengen: nur der erste Brückenbogen rechts blieb nach diesem Anschlag stehen. Im Jahre 1957 wurde der erste Stein für den Wiederaufbau der zerstörten Brückenbögen gelegt und im März 1959 konnte dieses Bauwerk schliesslich als Ergebnis einer getreuen Nachbildung eingeweiht werden.

Architektur und Kunst. Die ursprüngliche Brücke, die den kriegerischen Auseinandersetzungen zum Opfer fiel, hatte fünf verschiedene Brückenbögen: die beiden am linken Ufer der Etsch waren aus Naturstein und römischen Ursprüngs; von den restlichen drei stammte der näher am Ufer gelegene Bogen aus dem Jahr 1298, während die beiden anderen 1520 wiedererrichtet wurden.
In dem “römischen” Teil gab es Öffnungen, die langgestreckten Fensterluken glichen. Eine runde Öffnung bestand über dem dritten Pfeiler, zentral in der Brücke. Die Brücke Pietra kann zweifellos als Palimpsest von handwerklichen Gestaltungen verschiedener Epochen angesehen werden.

Quelle: Notiziario BPV numero 2 anno 1992, Simeoni

"Ponte Pietra": Auf facebook teilen!
Führer: Verona.