Login / Registrierung
Freitag 9 Dezember 2016, San Siro
follow us! @travelitalia

Palazzo del Governo

Zur Geschichte. Bereits 1311 wohnte Cangrande I. della Scala in seinem neuen Palast von S. Maria Antica, dem heutigen Sitz der Provinzverwaltung. Der Palast zeigt mit einer Fassade auf die Piazza dei Signori und mit der anderen auf die Arche Scaligere. Es scheint, dass Cangrande in diesem Haus den Dichter Dante Alighieri als Gast aufnahm, als dieser zum zweiten Mal aus Florenz verbannt wurde und in Verona Zuflucht fand. Ebenso scheint Giotto aus Padua hier die Gastfreundschaft der Skaliger genossen zu haben. Während und auch nach der Herrschaft der Venezianer war der Palast Sitz bedeutender Richterstände.
In der Epoche der Venetier befanden sich hier die Büroräume des Bürgermeisters, von denen einer, Giovanni Dolfin, 1533 Michele Sammicheli das herrliche Portal in Auftrag gab, das den Eingang von Piazza dei Signori ziert.

Architektur und Kunst. Eine Loggia (XIV. Jahrhundert) wurde hier von Cansignorio errichtet. Ursprünglich handelte es sich um eine zweistöckige Loggia, mit nur zwei übereinanderliegenden, sehr hohen Räumen. Unter den weitäufigen Bögen der oberen Stockwerke befanden sich die Gemälde, die das älteste Beispiel von Kaisermedaillen darstellen, das bisher im Mittelalter nachgewiesen wurde. Diese Medaillen gehen denjenigen der Carrareser voraus, die bis heute als die antiksten Beispiele angesehen werden, in ihrer typischen Gestaltung der höfischen vorhumanistischen Stilrichtung, womit diese Kunstform erstmalig in Verona zum Ausdruck gebracht wurde.

Quelle: Notiziario BPV numero 3 anno 1987

"Palazzo del Governo": Auf facebook teilen!
Führer: Verona.