Login / Registrierung
Dienstag 27 September 2016, San Vincenzo de' Paoli
follow us! @travelitalia

Museo degli Affreschi

Das Museum liegt im Innern des Klosterkomplexes von San Francesco al Corso, der auf das XIII. Jahrhundert zurückgeht und im Jahre 1625 neu gegründet wurde. 1935 machte Antonio Avena, damaliger Leiter der städtischen Museen, die sogenannte “Grabstätte von Julia” der Öffentlichkeit zugänglich: hier war der Sarkophag untergebracht, der der Legende zufolge die sterblichen Hüllen von Romeo und Julia enthalten soll. Mit dieser Initiative wurde ein neuer Anziehungspunkt für die Touristen geschaffen. Im zugehörigen Freskenmuseum "G.B. Cavalcaselle", das 1975 eingeweiht wurde, sind Freskenzyklen aus Veroneser Gebäuden ausgestellt, die aus dem Zeitraum vom Mittelalter bis zum XVI. Jahrhundert stammen, sowie Skulpturen aus dem XIX. Jahrhundert, während die Kirche von San Francesco grosse Gemälde aus der Zeit vom XVI. bis XVIII. Jahrhundert birgt. Im Kellerbereich findet der Besucher römische Amphoren aus dem I. Jahrhundert n.Chr., die bei Ausgrabungen in dieser Zone entdeckt wurden. Im Hof wurde Material der mittelalterlichen und modernen Steinhauerkunst (architektonische Werke und Skulpturen) für die zukünftige Einrichtung eines Lapidariums über das Mittelalter zusammengetragen.
Quelle: Varie

"Museo degli Affreschi": Auf facebook teilen!
Führer: Verona.