Login / Registrierung
Montag 26 September 2016, SS. Cosma e Damiano
follow us! @travelitalia

Casa di Romeo

Zur Geschichte. Das Haus der Familie Montecchi in Via delle Arche liegt nicht weit von Julias Haus entfernt; man muss lediglich den Botanischen Garten durchqueren, der zu damaligen Zeiten sehr viel grösser als heute war.
Der Legende zufolge wohnte hier Romeo Montecchi, der zu Fuss rasch den berühmten Balkon erreichen konnte, auf dem ihn Julia sehnsuchtsvoll erwartete. Sicher ist, dass die Montecchi einer mächtigen und alteingesessenen Familie von Verona angehörten und es bestehen kaum Zweifel daran, dass sie in der Stadtzone zwischen den Arche und der Chiavica wohnten, wo das Haus heute steht.

Architektur und Kunst. Von allen typischen mittelalterlichen Bauten ist dieses Haus das prächtigste und relativ besterhaltene Gebäude. Die imponente Konstruktion umschliesst an drei Seiten einen weitläufigen Innenhof, der von der Strasse durch eine hohe zinnengeschmückte Mauer mit dem Eingangsportal abgegrenzt wird. Ursprünglich war der Bau im Innern durch einen breiten Laubengang gekennzeichnet, heute noch fast vollständig erhalten an der frontalen Wand, während er rechts in das Gebäude eingegliedert wurde und links von späteren Strukturen überbaut wurde. Links vom Eingang führt eine grosse Treppe zu den oberen Stockwerken, deren Fassade aus roten Ziegelsteinen (XIII. Jahrhundert) von Fenstern im romanischen und gotischen, sowie im Renaissance-Stil gekennzeichnet ist, wobei letztere an einigen Stellen von einem herrlichen original erhaltenen Zinnenkranz überdacht sind.
Die Verzierung der Rundbögen über den Fenstern und dem Laubengang wurde mit Werksteinen aus Tuffstein und Cotto in abwechselnder Anordnung realisiert.

Quelle: Vita Veronese - 2/1951

"Casa di Romeo": Auf facebook teilen!
Führer: Verona.